Home Vorstand & Kontakt Narrenfahrplan Chronik Prinzen & Statthalter Aruba-Lied Fuchsengruppe Zinken Zunftabend Plaketten

Schon vor der Gründung der Fasnachtsgesellschaft Schopfheim wurde in Schopfheim Fasnacht gefeiert. Doch immer am Fasnachtssonntag war die Hälfte der Schopfheimer Bevölkerung in Zell um sich dort den Umzug anzuschauen.



Im Jahre 1935 trafen sich deshalb ein paar Schopfheimer Fasnächtler und beschlossen, dass in Zukunft unbedingt ein Fasnachtsumzug in Schopfheim laufen müsse. Kurz nach der ersten gelungenen Fasnacht wurde der 1. Elferrat gegründet, Präsident war Fritz Kaucher. In der 1. Elferratssitzung wurde beschlossen Mitglieder zu werben, die einen Beitrag von 20 Pfennig zu entrichten hatten.



1936 konnte dann der erste richtig Organisierte Fasnachtsumzug durchgeführt werden. Zeller Narren, die mit einem LKW Reklame für Ihren Umzug machen wollten, wurden auf Initiative der Schopfheimer Fasnachtsgesellschaft von der Polizei gestoppt und aus der Stadt gewiesen.



Am 31. Juli 1938 wurde die Fasnachtsgesellschaft Schopfheim in den Verband Oberrheinischer Narren (VON) aufgenommen, auch dem “Bund Deutscher Karneval” trat sie bei.



Von 1939 - 1945 war aufgrund des 2. Weltkrieges nicht an Fasnacht zu denken, zumal diese durch die Besatzer auch verboten wurde.



1948 die Fasnacht war immer noch verboten, doch Heiner Jehle startete trotz Verbotes einen Kinderumzug bei dem die Franzosen auch nicht eingriffen.



Am 21. Februar 1949 konnte die Fasnachtsgesellschaft Schopfheim offiziell wieder gegründet werden. Heiner Jehle wurde zum Präsident gewählt.



Ab 1950 folgten dann die ersten Zinken:

1950 - Auma Zinken

1954 - Sternen Zinken

1955 - Fuchselgruppe

1958 - Städtli Zinken

1959 - Hexen Zinken

1959 - Schlattholz Zinken



Der erste Zunftabend wurde am 6. Februar 1954 gefeiert. Hier kam es zur Uraufführung des Schopfheimer Narrenwalzers (Schopfe -Aruba).



Im Oktober 1979 wurde die Satzung der Fasnachtsgesellschaft überarbeitet und die Narrenzunft Schopfheim 1935 e.V. Gegründet.



Die Narrenzunft hat mit Ihren Zinken ca. 1500 Mitglieder, davon 300 Kinder. Somit gehört die Narrenzunft zu den größten Schopfheimer Vereinen.

1978/79 wurde im ehemaligen Pfluggebäude ein Zunftkeller geschaffen. 1988 baute man im ehemaligen Bezirksamt den jetzigen Narrenkeller. Dieser wurde am 30 September 1989 eingeweiht.



Die Präsidenten und OZuMe`s


1. Präsident: Fritz Kaucher (1935 - 1950)


2. Präsident: Heinrich Jehly (1950 - 1952)  


3. Präsident: Walter Tritsch (1952 - 1956)


4. Präsident: Walter Reiss (1956 - 1962)


5. Präsident: Walter Thomann (1962 - 1972)


6. Präsident: Hans Grether (1972 - 1977)




Aufgrund der Wandlung der Fasnachtsgesellschaft zur Narrenzunft, wird der Präsident jetzt als OberZunftMeister bezeichnet.


1. Oberzunftmeister: Berthold Müller (1977 - 1986)


2. Oberzunftmeister: Enrico Blockbergen (1987 - 1996)


3. Oberzunftmeister: Gerhard Zeiher (1996 - 1998)


4. Oberzunftmeister: Markus Walter (1998 - 2000)


5. Oberzunftmeister: Gerhard Kiefer (2000 - 2007)


6. Oberzunftmeister: Jürgen Wisniewski (2007 - 2016)


7. Oberzunftmeister: Hanspeter Meyer (ab 2016)


DSVGO